loading











  • 2017 Mit einem großen Um- und Erweiterungsbau stellt Auto-Linser die Weichen für die Zukunft.

 

  • 2016 Auto-Linser feiert das 125-Jahr-Jubliäum. Auf eine große Feier wird aber zu Gunsten eines Projekts der Lebenshilfe Tirol verzichtet.

 

  • 2015 Mit einem neuen Marketingkonzept startet Auto-Linser neu durch: Weltrekorde, Flashmobs, Oktoberfest und vieles mehr sorgen für neuen Schwung.

 

  • 2010 Umbau des Kundendienstzentrums in der Haller Straße mit neuer Innen- und Außen-Corporate Identity von Opel, sowie Modernisierung am Standort Buch bei Jenbach.

 

  • 2008 Auto-Linser erhält die Auszeichnung des Landes Tirol „ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen“.

 

  • 2005 General Motors Austria ernennt Auto-Linser zum Opel Flottenzentrum für Tirol. Das bedeutet für Auto-Linser eine hohe Auszeichnung und großes Vertrauen seitens des Herstellers und für die Kunden die Sicherheit auf geballte Kompetenz in allen Flotten- und Nutzfahrzeug Angelegenheiten zählen zu können.

 

  • 1993 Die Filiale in Buch wird zu einem modernen Autohaus umgestaltet

 

  • 1967 Das Autohaus zieht von der Leopoldstraße in die Haller Straße und eine Spenglerei und eine Lackierei vervolltständigen die Reperaturwerkstätte.

 

  • 1931 Das Familienunternehmen übernimmt die Generalvertretung der Adam Opel AG. Das Autohaus ist damit der zweitälteste Opel-Händler Österreichs.

 

  • 1907 Der Automobilhandel floriert und die Familie Linser erwirbt das Haus Leopoldstraße 18, wo eine Garage für 12 Fahrzeuge und eine Reparaturwerkstätte eingerichtet wird.

 

  • 1891 Anna und Eduard Linser gründen ein Uhrmachergeschäft in der Innsbrucker Müllerstraße. Eduard Linser ist passionierter Techniker und so repariert er schon bald nicht nur mehr Uhren. Er widmet sich mehr und mehr der Reparatur von Automobilen. Vorausschauend erkennt er, dass das Auto das Fortbewegungsmittel der Zukunft sein wird und erweitert das Uhrmachergeschäft zum Autohaus.

Nach oben